Hospizlauf

Sportschuhe schnüren und Euros „erlaufen“: Im September jeden Jahres sind Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen eingeladen, ihre Runden in der autofreien Schwerter Innenstadt zu laufen, walken oder wahlweise auch mit dem Rad zu „erfahren“. Für jede Runde (circa 760 Meter) spenden die Teilnehmer 1 Euro an die Hospizinitiative Schwerte. Nächster Termin 16. September 2018 – eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos www.schwerter-hospizlauf.de



Aktion Garten Eden

Einmal im Jahr öffnen im Frühjahr in Schwerte, Iserlohn und Dortmund wieder Gärten ihre Türen für den guten Zweck der Hospizinitiative Schwerte und laden ein zum Verweilen und Genießen bei süßen Köstlichkeiten und Erfrischungen. Besucher können so die Seele baumeln lassen, in grünen Oasen neue Energie tanken und gleichzeitig mit einer Spende das Hospiz Schwerte unterstützen. Weitere Infos: www.garten-eden-schwerte.de


Ein bewegender Film über das Sterben

„Ein Familienvater erkrankt unheilbar an einen Hirntumor und hat nur noch wenige Wochen zu leben. Eindringlicher Film über die körperlichen und emotionalen Auswirkungen eines Krankheitsverlaufs. Ohne Beschönigung und Rührseligkeit wird der Zuschauer mit den Tatsachen dieses Sterbens konfrontiert, wobei dessen Ungeheuerlichkeit Schritt für Schritt abgebaut wird.

Ein bewegender Film über das Sterben. Dresen lässt nichts aus: medizinische Details, emotionale Wechselbäder, Wut und Verzweiflung, die psychische Belastung der Umwelt, Ausbruchsversuche, die Gewöhnung ans Unausweichliche. Souverän weiß die Inszenierung mit der extremen Gefühlspalette umzugehen. Im Kino ist schon lange nicht menschlicher vom Sterben und Leben erzählt worden. Die von den Schauspielern improvisierten Dialoge tragen dazu bei, dass ein breitgefächertes Panorama unterschiedlichster Wahrnehmungen und Reaktionen erwächst, in dem das Sterben ins Dasein eingebunden ist.“

Kinotipp der Katholischen Filmkritik 216 /November 2011

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Katholischen Akademie Schwerte statt.
Termin: 13. Oktober | 19:30 Uhr
Ort: Katholische Akademie Schwerte
Bergerhofweg 24, Schwerte
Einführung und Moderation: Dr. Markus Leniger, Katholische Akademie Schwerte
Kostenfreier Eintritt